The Soul of our home – Ellie und Hailey

Hallo ihr Lieben,

da ich die letzten Tage sehr viel Zeit mit unsren Miezen verbracht habe (war leider krank) kam mir die Idee mal wieder ein paar Fotos von den beiden zu posten. Aber bevor ich dies mache, kurze Frage an die Katzenhalter unter euch: dürfen eure Katzen mit ins Schlafzimmer? Wir haben das so gehalten das die beiden bis vor kurzem nachts nicht ins Schlafzimmer durften, was dazu führte das ich jedoch jede Nacht um vier wach wurde von kläglichem Gemaunze und einer sich schnurrend auf den Boden schmeissende Ellie sobald ich die Tür öffnete. Ellie ist extrem auf mich fixiert, ich kann auch tagsüber selten den Raum verlassen ohne das sie mir nachrennt – ich nenn sie auch gerne meinen Schatten 😀 Jedenfalls war es dann die Idee von meinem lieben P das wir sie doch ins Schlafzimmer lassen und mittlerweile sind wir gegen fünf Uhr morgens zur Spielwiese mutiert. Ich wusste gar nicht das man so übers Bett fetzen kann, nur um sich dann 10 Minuten schnurrend an mich zu schmiegen. Jedenfalls, dürfen eure zu euch ins Schlafzimmer? Und wenn ja, wurden sie mit der Zeit ruhiger? 😉

Aber nun zu den Fotos – die alle in den letzten 1,5 Jahren entstanden sind 🙂 Immer abwechselnd, beginnend mit HaileyFoto 19

Foto 21

Foto 22

Foto 2

Foto 1

Foto 4

Foto 18

Foto 9

9 Antworten zu “The Soul of our home – Ellie und Hailey

  1. Klar, unsere durften schon mit wenigen Wochen ins Bett und unsere kranke Shaolin darf sowieso immer kuscheln kommen. Schnurren hilft heilen – wirklich, das klingt nicht nur nett 🙂 Unsere zwei Kleinen finden das Bett mittlerweile nicht mehr so spannend, wenn wir drin schlafen, aber wenn kein Mensch drin liegt, kann man sich prima unter den Decken verstecken und fangen spielen und all sowas

    Gefällt 1 Person

  2. Meine Lucy hat den Beinamen „Dabei ist alles“. Sie durfte anfangs mit rein, aber ich kann dann nicht gut schlafen. Bei jeder Bewegung wird geschnurrt, drehe ich mich um, kommt sie mit auf die andere Seite, meist kriege ich dann keine Luft, weil sie direkt vorm Gesicht liegt. Die Haare kitzeln und die Schnurrerei geht dann auch wieder von vorn los. Eine Stunde vorm Weckerklingeln will sie dann raus! Das ist auf Dauer nichts. Tür offen lassen geht nicht, da wir vier Katzen haben und alle ständig rein und rauslaufen. Lucy ist aber die einzigste, die sofort anfängt zu jammern sobald sie was hört. Sie darf dann am WE morgens noch mit mir im Bett kuscheln.

    Gefällt mir

  3. Ich hab drei kater. Mittlerweile haben wir sie daran gewöhnt nachts alleine zu schlafen. Erst gegen 9 bis 11 fangen sie an zu jaulen. Also geht auch ausschlafen ohne Probleme. Mit ihnen ging es gar nicht da sie sehr nachtaktiv waren und lieber gespielt haben als zu schlafen. Wenn jetzt kein mensch bei ihnen ist schlafen sie lieber. Sobald wir aber da sind drehen sie wieder frei 😀 ansonsten kann ich seit dem endlich wieder schlafen. Hat auch den Vorteil dass das zimmer kaum haarig ist. Kuscheln dürfen sie trotzdem manchmal im bett aber eigentlich bevorzugen sie den schoss.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s