NO-POO – MEIN HAAREXPERIMENT (WOCHE 3)

Hi Ihr Lieben,

ich melde mich endlich zurück wie es mir in Woche 3 und 4 ergangen ist. Vorweg es ist in diesen beiden Wochen leider kein Wunder über Nacht passiert das mir wunderschöne füllige, seidig glänzende und niemals fettende Haare bescherte – aber es ist auch nicht das Gegenteil passiert. Für mich persönlich war Woche 3 ein richtiger Kampf aber ich hab mich durchgeboxt und nicht aufgegeben und anfangs Woche vier merkte ich echt eine Verbesserung – vom Haare offen lassen bin ich selbstkritischer Mensch aber immer noch weit entfernt 😉

15. Tag – 08.01.2016: keine Haarwäsche
16. Tag – 09.01.2016: Haare nur mit Wasser gewaschen und diese lufttrocknen lassen, Haare seitlich zusammenbinden war ohne Probleme möglich – erst Abends fühlten sich die Haare recht fettig und schwer an
17. Tag – 10.01.2016: Haare mit Lavaerde und saurer Rinse gewaschen, natürlich waren meine Haare wie immer recht elektrisch, allerdings auch füllig und schön griffig. Meinen fettendenden Hinterkopf habe ich immer noch nicht in den Griff bekommen
18. Tag – 11.01.2016: keine Haarwäsche
19.  Tag – 12.01.2016: keine Haarwäsche
20. Tag – 13.01.2016: keine Haarwäsche – Haare begannen zu fetten, davor gings super – weiterhin brav Haare hochgebunden und gekämmt
21. Tag – 14.01.2016: Haare abends mit Wasser gewaschen jedoch waren die Haare immer noch sehr fettig wie ihr hier gut sehen könnt 😉
IMG_2510
22. Tag – 15.01.2016: morgens seitlich ein wenig Trockenshampoo verwendet und abends dann mit Lavaerde und saurer Rinse gewaschen, Haare über Nacht zu einem Zopf gebunden (Haare waren noch nicht ganz trocken)
IMG_1778
23. Tag – 16.01.2016: Haare füllig und Pferdeschwanz sah super aus 🙂 Ich habe mir dann – experimenttierfreudig wie ich noch immer bin braune Lavaerde von Logona bestellt, da die meisten Bewertungen mit der weissen Lavaerde echt mies waren. Ich bin nicht unzufrieden, aber hey wenn die braune besser ist – ein Versuch ist es wert. Und deshalb wurde auch gleich ein ganzes Kilo bestellt bei Ecco-Verde 😉
IMG_2321
24. Tag – 17.01.2016: nach dem schwimmen die Haare mit Wasser gewaschen, wieder einen Zopf gemacht über Nacht
25. Tag – 18.01.2016: Zopf wieder morgens geöffnet und die Haare waren wieder schön füllig, auch der Ansatz war nicht wirklich fettig – es wird besser und besser – was auf meinen Arbeitskolleginnen nicht entging. Ist immer ein gutes Zeichen, so bilde ich mir das wohl nicht nur ein 😉 Abends habe ich nach dem Sport erneut die Haare mit Wasser gewaschen. Ach ja, meine Lavaerde ist angekommen, aber ich möchte noch etwas abwarten und meine Haare erst waschen wenn ichs nicht mehr aushalte 😉
26. Tag – 19.01.2016: Haare waren wie gestern auch, nicht wirklich fett, sahen toll aus mit Pferdeschwanz.
IMG_9443
27. Tag – 20.01.2016: Eigentlich wollte ich die Haare nicht waschen, aber nach über einer Stunde schwimmen stanken meine Haare trotz Badehaube einfach furchtbar nach Chlor –  und so kam die braune Lavaerde zum Einsatz. Vorweg: ich hätte nie gedacht das der Unterschied so riesig sein wird im Vergleich zur weissen. Schon beim auftragen merkt man das die Konsistenz eine völlig andere ist (viel schleimiger und angenehmer auf der Kopfhaut zu massieren). Die Haare waren sauber, mein fettender Hinterkopf fast verschwunden aber dafür waren die Haare enorm elektrisch. Wäre auch zu schön gewesen oder? 😉
28.Tag – 21.01.2016: keine Haarwäsche

Als kleine Info zum Schluss: ich habe nicht aufgegeben, benutze derzeit weiterhin nur die braune Lavaerde und bin ein wenig mit Kokosöl am experimentieren. Ich werde weitermachen und spätestens in zwei Wochen ein Update posten 🙂

PS: falls jemand von euch Tips hat (derzeit kämpfe ich noch immer sehr mit elektrischen Haaren) gerne her damit 🙂

5 Antworten zu “NO-POO – MEIN HAAREXPERIMENT (WOCHE 3)

    • Ich glaube am einfachsten ist es – so blöd es klingt – wenn man richtig krank wäre ne Woche und einfach die Haare vor sich hinfetten lassen würde 😉 dann hätte man schon automatisch den ersten Schritt gemacht 😉

      Gefällt mir

      • Ich war schon ewig nicht mehr krank 😀 Aber irgendwann erwischt es ja jeden mal.
        Im Urlaub fänd ich das doof, wenn mein Freund und ich dann die Zeit zusammen genießen, verreissen und ich dann mit so einem Fettkopf rum renne…

        Gefällt mir

        • Geht mir auch so 🙂 Aber wär ja dann gut zu kombinieren wenn du – was ich ja nicht hoffe – mal flach liegen würdest ein paar Tage 😉 Ja Urlaub ist echt doof da gebe ich dir Recht. Viel ist auch Gewohnheitssache, ich mach ganz oft Pferdeschwanz und wasche die Haare abends einfach mal mit Wasser – klar sind sie fettig aber nicht so eklig fettig wenn du weisst was ich meine 😉

          Gefällt 1 Person

        • Ja verstehe was du meinst. Na ich werds mal ausprobieren 😀 Ich wasche mir auch oft nur den Kopf und die Längen nicht, weil meine Haare oft so lange trocknen. Morgens muss es eben schnell gehen 😀

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s