When we were knights (European Outdoor Film Tour)

Hallo Ihr Lieben,

habt ihr schon mal von der European Outdoor Film Tour gehört? Ich kannte bisher nur die Ocean World Tour, was aber ähnlich aufgebaut ist jedoch eine andere Thematik behandelt. Aufbau ist derselbe, jedes Jahr wird ein neues Programm von Kurzfilmen erstellt mit Protagonisten aus verschiedensten Ländern und mit diesem Programm wird dann durch Deutschland, Österreich etc. getourt. Und da ich damals schon so begeistert war von der Ocean Film Tour konnten wir uns dies natürlich nicht entgehen lassen.

Hier ein Beispiel von der Ocean World Tour und eines von der European Outdoor Film Tour.

Ein Kurzfilm hat mich besonders berührt und zeitgleich auch fasziniert und zwar lautete dieser „When we were Knights“. Er handelt von den beiden Wingsuit Basejumpern Matt Blank und Ian Flanders die eine tiefgehende Freundschaft verband, gepaart mit dem Wissen das jeder Sprung den sie tätigten der letzte sein könnte.

Schon bei den ersten Worten von Matt bekam ich Gänsehaut während ich wie gebannt auf die Leinwand starrte und zusehen konnte wie sich die beiden von einem Berg stürzten. Es folgen atemberaubende Bilder und Landschaften. Im Hintergrund liest Matt einen Brief vor – seinen Abschiedsbrief, jenen Brief den er an seinen besten Freund Ian verfasste sollte eines Tages ein Sprung schiefgehen.

„Nun Ian, wenn du das liest, dann heisst das wohl, das ich einen schlechten Tag hatte und wahrscheinlich bedeutet das auch das du einige schlechte Tage haben wirst. Aber wenn du das liest, bedeutet es auch das du okay bist..“
(von mir übersetzt, den vollständigen Brief von Matt könnt ihr hier auf seiner Homepage in English lesen)

Ian Flanders starb im Juli 2015 in der Türkei bei einem Basejump aus einer Seilbahn.

Für mich handelt dieser Kurzfilm von einer tiefgehenden Freundschaft und zwei Menschen die aus ihrem Alltag ausgebrochen sind um deren Leidenschaft zu folgen. Wie tief diese Verbindung war zeigt sich auch in Matt’s anschliessendem Roadtrip mit der Asche seines verstorbenen Freundes. Aber seht euch am besten den Kurzfilm selber an. Ich hoffe er berührt und gefällt euch genauso gut wir mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s