Lasagne

Hallo meine Lieben,

am Wochenende gab es zum ersten Mal seit wir uns vegan ernähren wieder eine Lasagne. Es war immer eines meiner Lieblingsgerichte und irgendwie hab ich mich bis vor zwei Tagen nicht mehr richtig an dieses Essen rangetraut. Habt ihr auch so Gerichte von früher die bei denen Ihr noch Hemmungen habt diese zu veganisieren? Jedenfalls bin ich froh das ich es ausprobiert habe, mein lieber P hat schon lange nicht mehr von einem Essen so geschwärmt 😀 Tatsache das ich das Rezept unbedingt mit euch teilen muss =)

Foto 5

Folgende Zutaten werden für die Gemüsesauce benötigt:

  • 2 Dosen Tomaten ( 2 x 400g)
  • 1 Packung passierte Tomaten (200 ml)
  • 1 grosse Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Aubergine
  • 5-6 Karotten
  • Oregano, Basilikum, Majoran
  • Salz, Pfeffer
  • 1,5 Packungen Dinkel-Lasagneblätter
  • Olivenöl
  • Rotwein nach Belieben
  • 1 gr. Auflaufform für die Lasagne

Folgende Zutaten werden für die Béchamelsauce benötigt (wenn ihr gerne wenig Béchamelsauce habt dann nehmt die Hälfte, ich hab gern sehr viel davon :D)

  • 1 l Hafermilch
  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Sojamargarine
  • Muskatnuss
  • Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Karotten waschen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden, Aubergine in kleine Würfel schneiden, Zwiebel klein hacken und die Knoblauchzehen schälen
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, sobald das Öl heisst ist die Zwiebeln zugeben und andünsten, danach den Knoblauch pressen und ebenso zu den Zwiebeln geben – das ganze nach einer Minute mit einem Schuss Rotwein ablöschen
  3. Karotten und Aubergine zugeben wenn der Rotwein verdunstet ist und das ganze kurz anbraten
  4. dann die Dosentomaten und die passierten Tomaten zugeben + ca. 250 ml Wasser
  5. Majoran, Basilikum und Oregano in die Sauce und dann das ganze schön 15 Minuten köcheln lassen
    Foto 9
  6. danach mit Salz und Pfeffer abschmecken
  7. während die Sauce vor sich hin köchelt könnt ihr schon mal die Zutaten für die Béchamelsauce vorbereiten, es ist nämlich am einfachsten wenn ihr alles schön griffbereit habt für diese Sauce
  8. Backofen auf 200 Grad vorheizen (Ober/Unterhitze)
  9. Nehmt für die Béchamelsauce einen grossen Topf und erhitzt die Margarine bis diese flüssig ist, gebt dann das Mehl portionsweise hinzu bis sich zum Schluss Klumpen bilden (verwendet am besten einen Schneebesen), erst dann gebt ihr die ganze Hafermilch dazu, immer rühren und darauf achten das sich die Klümpchen auflösen
  10. Die Sauce wird automatisch immer dickflüssiger, sobald alles aufgekocht ist schaltet auf niedrige Stufe zurück und rührt 3 Essenlöffel Hefeschmelz in die Sauce, einen halben Teelöffel Muskatnuss und schmeckt alles noch mit Salz und Pfeffer ab
    Foto 4
  11. Beide Saucen vom Herd nehmen und die Auflaufform zu Hand nehmen. Nun abwechselnd schichten: Sauce, Béchamel, Dinkelblätter usw. (ich wiederhole dies 2 mal), der Schluss bildet natürlich die Tomatensauce und die restliche Bechamelsauce
    Foto 18
  12. gebt die Lasagne für ca. 35 Minuten ins Backrohr (achtet bitte darauf wie lange eure Lasagneblätter brauchen, dies kann variieren)
  13. geniessen 😀
    Foto 19

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s